Kreis Altenkirchen

Fiskus freut sich über rund 70 Millionen mehr

Rund 821 Millionen Euro sind 2018 in den Steuersäckel des Finanzamts Altenkirchen-Hachenburg geflossen. Damit wurde die Marke aus dem Jahr 2017 um etwa 70 Millionen Euro übertroffen, wie Vorsteher Hans-Dieter Wirth und Geschäftsstellenleiterin Anne Brücker bilanzieren. Zum sechsten Mal in Folge konnte damit das Steueraufkommen im Kreis Altenkirchen und dem früheren Oberwesterwaldkreis gesteigert werden.

Markus Kratzer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net