Koblenz/Freusburg

„Fall des Monats“ in Freusburg: Landgericht beendet Streit um Kamera und Kameraattrappe

Zum „Fall des Monats“ am Landgericht Koblenz brachte es ein Rechtsstreit zwischen zwei Nachbarn aus Freusburg. Einer der beiden hatte eine Kamera sowie eine Kameraattrappe auf seinem Grundstück aufgebaut – da beide auf Haus und Anwesen des anderen Streithahns ausgerichtet waren, fühlte sich der andere beobachtet und in seinem Persönlichkeitsrecht beschnitten. Das Amtsgericht Betzdorf hatte ihm zuvor bereits Recht gegeben: Die Kameras müssten abmontiert werden. Darauf war der Besitzer von Kamera und Kameraattrappe in Berufung gegangen. Das Ergebnis indes blieb das gleiche.

Peter Seel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net