Daaden

Daaden erlebt großartiges Orgelkonzert für vier Hände und vier Füße

Die größte Herausforderung beim Orgelspiel ist die Koordination zwischen Hand und Fuß. Wenn man dann auch noch zu zweit am Instrument sitzt, erschwert sich das ganze Szenario. „Man muss das Stück auch gleich empfinden“, erklärte Stefan Heidrich die Schwierigkeit eines „Orgelkonzertes für vier Hände und vier Füße“ – so der Titel einer ungewöhnlichen Musikdarbietung am Samstagabend in Daaden. Rund 70 Besucher hatten sich dazu in der evangelischen Kirche eingefunden, um der Orgelmusik zu lauschen.

Regina Müller Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net