Kreis Altenkirchen

Bautätigkeit im Kreis Altenkirchen geht weiter zurück

57 Baugenehmigungen für neue Wohnhäuser sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Kreis Altenkirchen erteilt worden.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Kreis Altenkirchen – 57 Baugenehmigungen für neue Wohnhäuser sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Kreis Altenkirchen erteilt worden.

Diese Zahl deutet darauf hin, dass nach einem kleinen „Zwischenhoch“ von 2009 wieder deutlich weniger Bauvorhaben verwirklicht werden als in der Boomzeit der 90er-Jahre. Während zwischen 1992 und 1999 kreisweit jeweils um die 500 neue Wohnhäuser entstanden, wurde danach die 500er-Marke nie mehr angekratzt. Nach nur noch 261 Vorhaben im Jahr 2005 ging es kontinuierlich immer weiter hinunter: bis auf 111 im Jahr 2008. Auch die 145 Neubauten des vergangenen Jahres werden 2010 schwerlich noch erreicht.

Das Lieblingskind der Einwohner von AK-Land ist nach wie vor das Einfamilienhaus. 47 der 57 Baugenehmigungen bis Juni 2010 bezogen sich auf Gebäude mit nur einer Wohnung. Sieben Bauherrn beantragten ein Haus mit zwei Wohnungen, drei erlangten die Genehmigung für Mehrfamilienhäuser.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung.