Archivierter Artikel vom 28.02.2020, 11:49 Uhr
Kirchen

10.000 Euro erbeutet: Mann aus VG Kirchen wird Opfer des Enkeltricks – Polizei sucht mit Foto nach den Tätern

Diebe haben mithilfe einer Telefon-Betrugsmasche mehrere Tausend Euro bei Bürgern im AK-Land erbeutet. Nun sucht die Polizei mit dem Foto aus einer Überwachungskamera nach den Tätern.

Lesezeit: 1 Minuten

Mit dem sogenannten Enkeltrick, einer Betrugsmasche, versuchen Diebe Geld zu erbeuten.
Mit dem sogenannten Enkeltrick, einer Betrugsmasche, versuchen Diebe Geld zu erbeuten.
Foto: Symbolfoto/dpa

Bei Bürgern aus der VG Kirchen, VG Betzdorf und VG Daaden sind am Nachmittag des 20. Februar Anrufe sogenannter falscher Polizeibeamten eingegangen. In einem Fall aus der VG Kirchen kam es dabei sogar zur Tatvollendung.

Der Geschädigte erhielt laut Polizei mehrere Anrufe einer Frau, die er für seine Enkelin hielt. Diese gab vor, in Siegen bei einem Notar zu sitzen und 10.000 Euro für den Erwerb einer Eigentumswohnung zu benötigen. Daraufhin hob der Geschädigte das Geld bei seiner Hausbank ab und übergab es nur kurz darauf einem unbekannten Abholer, während er gleichzeitig mit der vermeintlichen Enkelin telefonierte.

Kurz nach der Geldübergabe schöpfte er Verdacht und rief selbst seine Enkelin an. Diese bestätigte ihm, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte. Unmittelbar danach erfolgte die Mitteilung an die Polizeiinspektion Betzdorf.

Der Geschädigte verfügt über eine Überwachungskamera, welche gute Aufnahmen des Geldabholers fertigte.

Ein Bild des möglichen Täters.
Ein Bild des möglichen Täters.
Foto: Polizei RLP



Der Geldabholer wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 30 – 40 Jahre alt
  • sprach mit ausländischem Akzent
  • normale Figur
  • Bekleidung: blaue Jacke mit Kapuze, dunkelblau abgesetzt im Schulterbereich und der Kapuze; blaue Basecap; blaue Jeans; schwarze Sportschuhe mit heller Sohle
  • führte eine schwarze Umhängetasche in der Größe eine Laptoptasche mit sich.

Hinweise zu dem vorgenannten Enkeltrick, insbesondere zu Person des Geldabholers und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon: 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.