Remagen

Asylsuchende in Remagen: Flüchtlinge leiden oft unter ihrer Wohnsituation

Hoch ragt die ehemalige Post an der Von-Lassaulx-Straße in Remagen empor. Das Gebäude wurde für die Unterbringung von Flüchtlingen seitens der Stadt Remagen gepachtet. Aktuell sind 33 Asylsuchende dort untergebracht, die sich oft eines der Zimmer teilen. Darüber, wie hoch die Mieten für die Zimmer sind, die von der Stadt Remagen angemietet werden, wollte das Sozialamt auf Anfrage keine Auskunft geben.

Judith Schumacher Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net