Kreis Ahrweiler

Aktive Sterbehilfe: Haben schwer Erkrankte ein Recht auf Suizid?

Sollten schwer kranke Menschen in Deutschland die Möglichkeit bekommen, ihr Leiden mit aktiver Sterbehilfe zu beenden? Mit diesem Thema beschäftigt sich am heutigen Samstag in der Kreisstadt ein Gesprächskreis mit dem Vizepräsidenten der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS), Robert Roßbruch. Der Hospizverein Rhein-Ahr lehnt die aktive Sterbehilfe entschieden ab.

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net