Kobern-Gondorf

VG Rhein-Mosel: Der lange Weg zum neuen Zuhause der Verwaltung

Der Zusammenschluss der ehemaligen Verbandsgemeinden (VG) Untermosel und Rhens zur VG Rhein-Mosel wird in Kobern-Gondorf offensichtlich. Denn dort schreitet der Anbau an das Verwaltungsgebäude täglich voran. Wenn Ausbau und Sanierung abgeschlossen sind, sollen hier alle Verwaltungseinheiten der neuen VG zusammengezogen werden. Im Frühjahr 2021, also fast sieben Jahre nach der Fusion, soll es soweit sein. Stimmen die Schätzungen, wird das Projekt dann 7 Millionen Euro gekostet haben. Doch was wird genau gemacht und welche Auswirkungen hat das für Bürger und Mitarbeiter? Die RZ traf sich mit Bürgermeister Bruno Seibeld und Bauamtsleiter Dieter Weinand und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Volker Schmidt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net