Archivierter Artikel vom 05.12.2017, 17:45 Uhr
Plus
Koblenz

Nicht nur am 6. Dezember: Nikolaus segnet Koblenz

Wäre es nach Luther gegangen, es würde den Nikolaustag wohl längst nicht mehr geben – und damit wären heute selbst sehr brave Kinder leer ausgegangen und hätten keine Süßigkeiten und kleinen Geschenke in den bereitgestellten Stiefeln vorgefunden. Tatsächlich setzte sich durch, dass Geschenke weitgehend eine Weihnachtstradition wurden, überbracht vom Christkind. Und doch blieb auch der Nikolaustag erhalten, und Kinder dürfen sich im Dezember eben gleich zwei Mal über Geschenke freuen.

Von Ingo Schneider Lesezeit: 2 Minuten