Koblenz

Neustart am Moselstausee: Das Fährhaus ist eröffnet

Knapp zweieinhalb Jahre nach dem ersten Spatenstich ist das neue Fährhaus eröffnet. Mit einem großen Fest und 250 geladenen Gästen haben Inhaber Frank Gotthardt und sein Team am Donnerstagabend das neue Hotel an bekannter Stelle eingeweiht.

Frank Gotthardt
Frank Gotthardt
Foto: Sascha Ditscher

Das alte Fährhaus am Stausee war jahrzehntelang eine Institution in Koblenz, im Sommer 2016 wurde es abgerissen – und nun steht am Metternicher Moselufer ein neues Vier-Sterne-Superior-Hotel.

Dieses ist ein „Zugewinn für die Region“, befand Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in einer aufgezeichneten Grußbotschaft. „Sie haben Koblenz ein Geschenk gemacht, das die Stadt einen Quantensprung nach vorn bringt“, sagte Oberbürgermeister David Langner.

Frank Gotthardt erinnerte lachend an viele, viele Hürden auf dem Weg zum Fährhaus – „aber wenn ich alles vorher gewusst hätte, hätte ich es trotzdem gemacht“.

sem