Koblenz

Nach Verjüngungskur im Vorstand: „Gruuße“ will ihre bewährten Formate neu entwickeln

Im Jahr eins nach der mitunter spektakulären Prinzensession stehen bei der Großen Koblenzer Karnevalsgesellschaft die Zeichen auf Umbruch. Traditionelle Veranstaltungen werden auf den Prüfstand gestellt, und im Vorstand gab es eine Verjüngungskur. Mit Georg Heinz wird in der Session 2019/20 der bislang wohl jüngste Präsident des Vereins durch die Veranstaltungen führen. Das Gute für die „Gruuße“: Der 30-Jährige lässt bereits durchblicken, dass er langfristig an der Vorstandsarbeit interessiert ist. Nach den schnellen Präsidentenwechseln der jüngsten Vergangenheit ist das nicht nur für den Verein eine gute Nachricht.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net