Bendorf-Sayn

Junge Leute treten in Filippas Fußstapfen

Mit 24000 Euro fördert die Stiftung „Filippas Engel“ das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in diesem Jahr.

Anzeige

Bendorf-Sayn. Mit 24000 Euro fördert die Stiftung „Filippas Engel“ das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in diesem Jahr.

Vor neun Jahren kam Filippa Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn bei einem Autounfall ums Leben. Das Tagebuch der 21-Jährigen, das teilweise nach ihrem Tod veröffentlich wurde, wurde ein Bestseller. Mit dem Honorar hieraus gründete die Familie die Stiftung „Filippas Engel“, die seit 2004 Preise für junge Menschen vergibt, die sich im Bereich Soziales, Kultur und Umwelt engagieren.

Mehr zu den Preisträgern lesen Sie am Montag in der Koblenzer Rhein-Zeitung.