Koblenz

Hasenpest im Gülser Jagdbezirk: Das müssen Bürger beachten

Bei zwei Feldhasen aus dem Jagdbezirk Koblenz-Güls ist der Erreger der Hasenpest nachgewiesen worden. Das teilt die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz mit. Von der Krankheit sind hauptsächlich Hasen, Kaninchen oder Nagetiere betroffen. Allerdings kann die Hasenpest auch auf andere Tiere und in seltenen Fällen auf Menschen übertragen werden.

Jan Lindner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net