Koblenz

89 Einwände gegen das geplante Wasserschutzgebiet Koblenz/Urmitz

Das Wasserschutzgebiet Koblenz/Urmitz soll neu ausgewiesen werden (wir berichteten). Gegen das Vorhaben der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord wehren sich diverse Firmen, die Koblenzer Wirtschaftskammern und Gewerkschaften. Sie befürchten, dass ortsansässige Firmen in ihrer Entwicklung behindert werden und abwandern könnten. Bei der SGD Nord sind im Rahmen der Offenlage bislang 89 Einwendungen eingegangen, teilt die Behörde nun mit.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net