40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Reise & Tourismus
  • » Rat für Reisende
  • » Vor Moskau-Reise gegen Hepatitis A impfen lassen
  • Aus unserem Archiv
    Wiesbaden

    Vor Moskau-Reise gegen Hepatitis A impfen lassen

    Vor einem Besuch in Moskau sollten sich Reisende gegen Hepatitis A impfen lassen. Das rät der Bundesverband Deutscher Internisten. In der russischen Hauptstadt sei die Zahl der Infektionen stark gestiegen.

    Allein im ersten Quartal 2010 seien dort fast 1000 Menschen an Hepatitis A erkrankt - doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum 2009. Dies sei auf die schlechte Qualität des Leitungswassers zurückzuführen.

    Eine Impfung ist den Angaben zufolge auch kurzfristig möglich. Der Schutzeffekt trete nach zehn Tagen ein. Die Impfung muss nach sechs bis zwölf Monate aufgefrischt werden. Danach hält der Schutz 10 bis 15 Jahre vor.

    Hepatitis A ist eine durch Viren verursachte Lebererkrankung, die durch eine Schmierinfektion übertragen wird, zum Beispiel durch Essen oder Getränke. Die Symptome reichen von Fieber, Übelkeit, Durchfall und Schwindel bis hin zu einer Gelbfärbung der Haut.

    Hepatitis-Informationen: dpaq.de/t6AXN

    Ratgeber: Gesundheit auf Reisen
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 11°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!

    Event-Kalender