40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Birne ist magenfreundlicher als Apfel

Es ist Erntezeit bei den Früchten des Herbstes: An den Bäumen sind auch die Birnen bereit, gepflückt zu werden. Sie bieten eine gute Alternative für Magenempfindliche, um sprichwörtlich nicht «in den sauren Apfel beißen» zu müssen.

Geerntete Birnen
Birnen werden oft noch etwas hart gepflückt und reifen dann in der kühlen Lagerung nach.
Foto: Christoph Trost – DPA

Birnen enthalten weniger Fruchtsäure als Äpfel. Sie seien daher auch für Menschen mit empfindlichen Mägen gut bekömmlich, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Außerdem sei das Obst reich an Vitamin B, Folsäure, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen, die die Verdauung anregen. Viele der wertvollen Inhaltsstoffe sitzen direkt unter der Schale. Die Früchte sollten daher am besten ungeschält verzehrt werden. Birnen werden nach der Ernte kühl gelagert, damit sie langsam nachreifen können. Optimal seien sie, wenn die Frucht bei leichtem Druck auf das Stielende nachgibt und einen angenehmen Duft verströmt.

/serviceline/ernährung/essen_jahreszeit/
Meistgelesene Artikel
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!