40.000
Aus unserem Archiv
Hamburg

Vor dem Bohren: Metallindikator sucht Wasserleitung

In den Wänden verlaufen Dutzende Wasserrohre und Stromleitungen. Sie sollte man natürlich nicht anbohren. Erste Hinweise, wo diese sich befinden können, geben Anschlüsse und Steckdosen.

Wand vor dem Bohren überprüfen
Es kann passieren, dass man beim Bohren auf eine Strom- oder Wasserleitung trifft. Hierbei hilft ein Metallindikator, der Wasser- und Gasrohre ausfindig machen kann.
Foto: Stefan Jaitner – dpa

Stromleitungen zum Beispiel verlaufen zu ihnen sowie zu Verteilerdosen oder Schaltern senkrecht oder waagerecht. Aber in Altbauten führen sie auch schon mal diagonal durch die Wand. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, hat die Wahl zwischen mehreren kleinen Prüfgeräten, erklärt die Aktion Das sichere Haus in Hamburg. Metallindikatoren sind Leitungssucher, die auf Metall reagieren, und somit Wasser- und Gasrohre ausfindig machen. Kabelsuchgeräte machen spannungslose und spannungsführende Leitungen ausfindig.

Broschüre der Aktion

/serviceline/bauen_wohnen/rund_ums_haus/
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 17°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 18°C
Sonntag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!