40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Porenbeton mit Fuchsschwanz zersägen

dpa/tmn

Porenbeton lässt sich am besten mit einer Stichsäge oder einem Fuchsschwanz teilen. Wichtig ist aber, dass das Sägeblatt sich für das Material eignet, betont die Heimwerkerschule DIY-Academyin Köln.

Hausbau mit Porenbeton
Porenbeton wird unter anderem beim Hausbau verwendet. Wie bearbeitet man ihn am besten?
Foto: Holger Hollemann – dpa

Köln (dpa/tmn). Porenbeton lässt sich am besten mit einer Stichsäge oder einem Fuchsschwanz teilen. Wichtig ist aber, dass das Sägeblatt sich für das Material eignet, betont die Heimwerkerschule DIY-Academyin Köln.

Porenbeton entsteht durch ein Blähverfahren, er ist sehr porös. Beim Teilen können von dem Material daher leicht Ecken abplatzen. Diese lassen sich aber einfach mit Schleifbrett und Schleifpapier ausbessern. Wer einzelne Steine aus Porenbeton zusammensetzen möchte, greift am besten zu Dünnbrettmörtel.

Obwohl Porenbeton mit vielen kleinen Löchern durchsetzt ist, ist er so tragfähig und belastbar wie Ziegelstein. Man verwendet ihn beim Hausbau oder auch zur Fertigung von Möbeln.

Bauanleitung Nachttisch aus Porenbeton

/serviceline/bauen_wohnen/rund_ums_haus/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 34°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 22°C
Samstag

11°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!