40.000
Aus unserem Archiv

Wenn saugen nicht mehr reicht – Ratgeber: Autositzpolster reinigen

Die Textilbezüge von Autositzen werden mit zunehmender Nutzungsdauer immer unansehnlicher. In vielen Fällen empfiehlt sich eine intensive Feuchtreinigung, um die Polster wieder richtig sauber zu kriegen.

Von Zeit zu Zeit sollte man Autositze auch einer Feuchtreinigung unterziehen
Von Zeit zu Zeit sollte man Autositze auch einer Feuchtreinigung unterziehen

Die Textilbezüge von Autositzen werden in der Regel stark beansprucht und mit der Zeit immer unansehnlicher. Entsprechend empfiehlt sich neben dem regelmäßigen Durchsaugen ab und an auch eine intensivere Feuchtpflege. Dabei sollte man einiges beachten.

Im Zubehörhandel finden sich Mittel zur Feuchtreinigung in großer Zahl, die für kleine einstellige bis gehobene zweistellige Summen angeboten werden. Generell gilt: Der teuerste muss nicht immer der beste Reiniger sein. Wer sich für eines dieser Produkte entscheidet, sollte darauf achten, dass sich dieses auch mit den jeweiligen Sitzbezügen verträgt. Alternativ lassen sich auch Haushaltsmittel wie Spüli, Waschpulver oder Neutralseife einsetzen. Egal welchen Reiniger man verwendet: Wichtig ist, dass man möglichst schonend arbeitet und weder die Stoffe ausbleichen oder starke Schlieren oder Spuren zurückbleiben.

Sehr gute Ergebnisse kann man mit speziellen Teppichreinigungsgeräten erzielen. Viele Bau- oder Drogeriemärkte verleihen diese Wassersauger stundenweise für kleines Geld. Oft werden dazu vom Verleiher spezielle Reinigungsmittel angeboten. Die Geräte haben eine Sprüh- und Saugdüse, die mit Reinigungsmittel angereichertes Wasser auf die Polster sprüht und dieses auch gleich wieder absaugt. Ein mehrfaches Wiederholen der Prozedur garantiert eine intensive Tiefenreinigung der Polster. Mit dem Reinigungsgerät lassen sich zudem die Fußmatten gut bearbeiten. Wichtig: Die Polster müssen bei geöffneten Fenstern anschließend trocknen, was besonders schnell bei wärmeren Außentemperaturen gelingt.

Hartnäckigen Flecken kann man alternativ auch mit Haushaltsmitteln zu Leibe rücken. Gegen Fett- und Wasserflecken hilft zum Beispiel Rasierschaum. Nach einer halbstündigen Einwirkzeit muss man diesen zunächst mit einem leicht feuchten Tuch abtupfen und anschließend abtrocken. Auch säurebasierte Mittel wie Essig oder Zitronenwasser helfen gegen Wasserflecken. Nach kurzer Einwirkzeit kann man diese mit feuchten Tüchern wegwischen.

Mario Hommen/SP-X

Autoreportagen spx
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!