40.000
Aus unserem Archiv

Sondermodell des Geländewagen-Monsters – Jeep Grand Cherokee SRT Red Vapor Edition

Die Top-Version des Jeep Grand Cherokee ist beileibe kein Megaseller, bei den hiesigen Händlern aber trotzdem knapp – denn die amerikanische Mutter knausert extrem mit Fahrzeugen. Nun soll ein Sondermodell für Erleichterung bei der Kundschaft sorgen.

Jeep legt ein Sondermodell des Grand Cherokee SRT auf
Jeep legt ein Sondermodell des Grand Cherokee SRT auf

Mit Vollausstattung und sportlichem Design wartet das neue “Red Vapor”-Sondermodell des Jeep Grand Cherokee SRT auf. Der Allrader trägt eine spezielle Frontschürze mit schwarz glänzendem Kühlergrill, schwarze 20-Zoll-Räder sowie zahlreiche Zierteile in glänzendem Schwarz. Im Innenraum finden sich Applikationen aus mattem Chrom sowie schwarze Ledersitze mit roten Wildleder-Einsätzen. Für die Karosserie stehen die Farben Rot, Weiß und Schwarz zur Wahl.

Unverändert bleibt der 6,4 Liter große V8-Benziner des Geländewagens, der weiterhin 344 kW/468 PS leistet. Für guten Motorenklang soll eine aktive Geräuschunterdrückung sorgen, die unerwünschte Frequenzen im Innenraum mit Gegenschall aus der Stereoanlage unterdrückt. Für die Kraftübertragung sorgt eine Achtgangautomatik. Der Preis für das Sondermodell beträgt 82.700 Euro und liegt damit um knapp 6.000 Euro über dem des Standard-SRT-Modells. Einzige Option ist eine Perleffektlackierung für 850 Euro.

Holger Holzer/SP-X

Autoreportagen spx
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!