40.000
Aus unserem Archiv

Rechts halten und auf Hilfe warten – Plötzlich Geisterfahrer

Augenblicks-Versagen, missverständliche Schilder oder eine irritierende Baustellenführung – zum Geisterfahrer auf der Autobahn kann jeder werden. Doch was ist im Notfall zu tun?

Geisterfahrer sind selten – aber häufig Ursache für schlimme Unfälle
Geisterfahrer sind selten – aber häufig Ursache für schlimme Unfälle

Wer unbeabsichtigt zum Geisterfahrer auf der Autobahn wird, sollte vor allem die Nerven behalten. Um Unfälle mit dem Gegenverkehr zu vermeiden, empfiehlt es sich laut dem Automobilclub KS, das Fahrzeug möglichst schnell am äußersten rechten Fahrbahnrand zum Stehen zu bringen. Warnblinkanlage und Fahrzeugbeleuchtung warnen dabei den entgegenkommenden Verkehr. Wer ein Handy an Bord hat, wählt die 112.

Wenn Verkehrssituation und Straßenführung es zulassen, sollten Warndreieck oder Blinklampe aufgestellt werden. Dabei sollte man unbedingt hinter der schützenden Leitplanke nach vorne laufen. Wenden darf man nur, wenn die Strecke einsehbar und wirklich frei ist. Bei Nebel oder schlechten Witterungsverhältnissen verzichtet man jedoch besser darauf.

Kommt einem dagegen ein Falschfahrer entgegen, heißt es, sofort nach rechts ausweichen. Zudem sollten per Handy Polizei oder Feuerwehr informiert werden.

Holger Holzer/SP-X

Autoreportagen spx
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

14°C - 25°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!