40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Nissan Juke-R: Flink wie eine Flipperkugel

Schon in der Serie ist er ein Quertreiber. Denn schräg wie der Nissan Juke war bislang kein anderer Kleinwagen. Doch jetzt treiben es die Japaner noch toller: Sie haben ihn mit dem Supersportwagen GT-R gekreuzt.

Nissan Juke-R
Gas, Gas, Gas: Wer in den Nissan Juke-R steigt, liebt es rasant. (
Foto: Nissan) – DPA

Jetzt wird es rasant: Um die sportliche Seite des Juke zu betonen, hat ihn Nissan mit dem Supersportwagen GT-R gekreuzt. In 22 Wochen Handarbeit entstanden zwei kraftstrotzende Einzelstücke, die mit sechs Zylindern, 3,8 Litern Hubraum und 356 kw/485 PS weltweit ihres Gleichen suchen.

Nissan Juke-R
Für den kleinen Kraftprotz wurde der Juke mit dem Supersportwagen GT-R gekreuzt. (
Foto: Nissan) – DPA

Das Große muss ins Kleine

Nissan Juke-R
Herausgekommen ist ein Wagen mit sechs Zylindern, 3,8 Litern Hubraum und 356 kw/485 PS. (
Foto: Nissan) – DPA

Technisch war der mit rund 200 000 Euro veranschlagte Umbau keine leichte Übung: Der GT-R-Motor ging etwa so gut in den Bug des Juke wie eine Bowling-Kugel in das Tor eines Tischfußball-Automaten. Auch mit den Achsen des Spitzensportlers, vor allem aber der Kardanwelle und dem hinten angeschlagenen Getriebe hatte der mit dem Spezialauftrag betraute Rennstall seine liebe Mühe. Erst als der Triebstrang des GT-R um 25 Zentimeter gekürzt und die Kotflügel mit Karbonelementen sichtlich verbreitert waren, haben die Techniker den nötigen Platz gefunden.

Nissan Juke-R
Da muss der Fahrer mit Hosenträger-Gurten auf Sitzposition gehalten werden. (
Foto: Nissan) – DPA

Weil zu den prallen Radhäusern um die 20-Zoll-Räder noch eine bitterböse dreinblickende Frontpartie, ein riesiger Diffusor am hinteren Wagenboden und der gewaltige Heckspoiler kommen, sieht der Juke-R beinahe zum Fürchten aus. Wenn dieser mattschwarz lackierte Wagen auf der Autobahn im Rückspiegel auftauchen würde, würde jeder die linke Spur räumen.

Nissan Juke-R
Ansonsten heißt es Fahren, Fahren, Fahren. Denn der Juke-R ist so laut, dass man Gespräche mit dem Beifahrer vergessen kann. (
Foto: Nissan) – DPA

Der Motor lässt die Wände wackeln

Nissan Juke-R
Das ist auch am schönsten. Denn der Juke-R schnippst durch die Schikanen und lässt sich dabei ausgesprochen gut auf Kurs halten. (
Foto: Nissan) – DPA

Aber der Juke-R ist kein Blender. Auf der Rennstrecke hält der Kraftzwerg, was sein Design verspricht: Er lässt die Wände wackeln, den Asphalt kochen und das Publikum staunen. Kaum erwacht das V6-Aggregat zum Leben, kann man den Dialog mit dem Beifahrer vergessen. Selbst die innere Stimme ist im Motorgebrüll nicht mehr zu hören, wenn sie ein letztes Mal zur Vernunft mahnt und zum Aussteigen motiviert.

Zu spät. Viel zu fest schnüren einen die Hosenträger-Gurte in die engen Rennschalen, viel zu starr ist der Blick auf die lange Gerade am Ende der Boxengasse gerichtet. Und viel zu sehnsüchtig wartet man auf die grüne Ampel, damit der Spaß endlich beginnt. Davon gibt es reichlich: Bis zu 588 Newtonmeter Drehmoment reißen beim Start an allen vier Rädern, die Doppelkupplung wechselt die Gänge so schnell, dass die Anzeige kaum hinterherkommt. Noch vor der ersten Kurve hat der Juke-R 160 Sachen auf dem Tacho. Kein Wunder, schließlich reichen ihm 3,7 Sekunden bis Tempo 100.

Wie eine Flipperkugel durch die Schikanen

Rechts, links, bremsen, Gas geben, das Lenkrad wieder herumreißen, noch mal scharf in die Eisen und dann wieder Gas, Gas, Gas: Wie eine Flipperkugel kurz vor dem Freispiel schellt der Wagen durch die Schikanen und lässt sich dabei ausgesprochen gut auf Kurs halten. Dass der Schwerpunkt deutlich höher ist als bei einem normalen Sportwagen, merkt man nur an der besseren Übersicht. Vor jeder Kurve freut man sich mehr darüber, dass die Ingenieure neben dem Motor auch die Bremsen den GT-R übernommen haben. Sie beißen zu und sorgen dafür, dass der eingebaute Überrollbügel eine reine Vorsichtsmaßnahme bleibt.

Zwar fühlt sich der Juke-R nirgends mehr zu Hause als auf der Rennstrecke. Doch wenn den Piloten der Sinn danach steht, können sie mit dem Juke-R zum Brötchenholen fahren. Denn das Auto ist so gebaut, dass es eine Zulassung hat.

Fazit: Keine Chance auf die Serie

Sonderlich häufig wird man den Juke-R nicht auf der öffentlichen Straße sehen. «Auch wenn wir seit dem ersten Auftauchen des Juke R täglich E-Mails von ernsthaft interessierten Kunden bekommen, ist eine Serienfertigung ausgeschlossen», lässt Projektleiter Michael Mallock die Träume reicher Raser platzen. Ganz so viel Leistung trauen die Japaner offenbar weder ihren Kunden noch ihrem Auto zu. Aber bevor die Enttäuschung allzu groß wird, hat Mallock immerhin einen kleinen Trost parat: Zwischen dem stärksten Serienmodell mit 140 kW/190 PS und dem Juke-R wird es künftig eine offizielle Tuningversion mit wohl um die 184 kW/250 PS geben. Die ist zwar nicht ganz so potent und brachial, doch dafür wird sie jeder kaufen können.

Datenblatt:Nissan Juke-R
Motor und Antrieb:V6-Bitubo
Hubraum:3799 ccm
Max. Leistung:357 kW/485 PS
Max. Drehmoment:588 Nm
Antrieb:Allradantrieb
Getriebe:6-Gang-Automatik mit Doppelkupplung
Maße und Gewichte
Länge:4135 mm
Breite:1910 mm
Höhe:1575 mm
Radstand:2530 mm
Leergewicht:1806 kg
Zuladung:k.A.
Kofferraumvolumen:k.A.
Fahrdaten
Höchstgeschwindigkeit:257 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h:3,7 s
Durchschnittsverbrauch:k.A.
Reichweite:k.A.
CO2-Emission:k.A.
Kraftstoff:Super
Schadstoffklasse:k.A.
Energieeffizienzklasse:k.A.
Kosten
Basispreis der Modellreihe:15 690 Euro
Selbstkostenpreis des Juke-R:ca. 200 000 Euro
Typklassen:liegen nicht vor
Kfz-Steuer:k.A.
Alle Daten laut Hersteller, GDV, Schwacke
Wichtige Serienausstattung
Sicherheit:Frontairbag, Rennsitze, Überrollkäfig
Komfort:Klimaanlage

Ratgeber: Autotest
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Donnerstag

6°C - 17°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 18°C
Sonntag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst
Regina Theunissen
0261/892534 oder 0170/6322020
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

 

 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!