40.000
Aus unserem Archiv
Hannover

Trommelbremse: Technisches Auslaufmodell

dpa/tmn

Eine Trommelbremse besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten: Aus einer Metalltrommel, die mit Rad und Achse verbunden ist, und Bremsbelägen im Innern der Trommel. Das erläutert der TÜV Nord in Hannover.

Beim Betätigen des Systems werden die Bremsbeläge gegen die Innenseite der Metalltrommel gepresst. Der Druck wird entweder mechanisch über einen Nocken oder mit einem Hydraulikzylinder aufgebaut. Diese Technik gibt es bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts.

Der Vorteil von Trommelbremsen gegenüber Scheibenbremsen: Sie sind weitgehend geschlossen und verschmutzen dadurch weniger schnell als offene Systeme. Allerdings überwiegen die Nachteile. Trommelbremsen werden schneller heiß und haben eine geringere Wirkung als Scheibenbremsen. Außerdem macht die Wartung mehr Arbeit, ist also kostspieliger. Deshalb wurden die geschlossenen Bremssysteme aus dem Automobilbau fast vollständig verdrängt.

Ratgeber: Auto-ABC
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!