40.000

StuttgartRuhig Blut: So begleitet man Fahranfänger mit 17

dpa/tmn

Beim begleiteten Fahren mit 17 darf der Beifahrer dem Fahranfänger auf keinen Fall ins Handwerk pfuschen. «Der Griff ins Lenkrad oder auch hektische Anweisungen sind absolut tabu», erklärt Bernd Herbener vom Auto Club Europa (ACE).

Schließlich habe der Jugendliche in der Fahrprüfung bewiesen, dass er das Autofahren beherrscht. Die Begleitperson solle lediglich ein Gefühl von Sicherheit vermitteln und auf den Fahranfänger in schwierigen Verkehrssituationen beruhigend ...

Lesezeit für diesen Artikel (275 Wörter): 1 Minute, 11 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Auto
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

-6°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!