40.000
Aus unserem Archiv

In Italien kracht’s am Häufigsten – Unfälle im Urlaub

Ungewohnte Umgebung, andere Autofahrer-Mentalität und ablenkende Sehenswürdigkeiten: 2017 haben mehr Deutsche im Urlaub einen Unfall gebaut.

Immer mehr Deutsche melden Unfälle aus dem Ausland
Immer mehr Deutsche melden Unfälle aus dem Ausland

Die Zahl der Unfälle deutscher Autofahrer im europäischen Ausland ist 2017 angestiegen: 35.266-mal hat es gekracht, laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ein Anstieg von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auffallend oft – rund 6.000 Mal – hat es dabei in Italien gekracht, hier stieg die Zahl um 7,5 Prozent. Auf Platz zwei liegt Frankreich mit 5.400 Unfällen und einem Zuwachs von 6,5 Prozent. Den größten Anstieg gibt es aus Kroatien zu vermelden: Hier gab es 34 Prozent mehr Unfälle deutscher Autofahrer als noch 2016. Einzig in Großbritannien gingen die Zahlen zurück, um rund ein Prozent.

Max Friedhoff/SP-X

Auto
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!