40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Auto & Verkehr
  • » Auto-News
  • » Im Verkehr verunglücken Berufseinsteiger häufiger
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Im Verkehr verunglücken Berufseinsteiger häufiger

    Azubis und Berufsanfänger sind auf dem Arbeitsweg besonders häufig in Unfälle verwickelt. Das teilt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) in Berlin mit.

    An jedem fünften Unfall (21 Prozent), der auf dem Weg zur Arbeit oder zurück passiert, sei demnach ein Beschäftigter zwischen 15 und 24 Jahren beteiligt. Das ist verhältnismäßig oft: Nur jeder zehnte Arbeitnehmer (12 Prozent) fällt in diese Altersgruppe. Auf zwei Rädern ist es für junge Fahrer besonders riskant: Zum Beispiel verunglückten im Jahr 2008 allein 866 Auszubildende auf dem Arbeitsweg oder bei beruflichen Fahrten mit dem Motorrad oder Moped. Und einen Fahrradunfall hatten 947 Azubis. Im Gegensatz dazu waren 3278 Auszubildende mit dem Auto an einem Unfall beteiligt. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung erfasst jedes Jahr die gemeldeten Arbeits- und Wegeunfälle in einer Statistik. Die aktuellste Auswertung ist aus dem Jahr 2008.

    Auto
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!