40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Auto & Verkehr
  • » Auto-News
  • » Ein Konzern gibt Vollgas - GTI-Treffen am Wörthersee
  • Aus unserem Archiv

    Ein Konzern gibt Vollgas – GTI-Treffen am Wörthersee

    Von so viel Kundschaft auf einem Haufen können andere Autohersteller nur träumen. Allerdings muss man der Fan-Schar auch etwas bieten. VW fährt beim GTI-Treffen am Wörthersee daher wie gewohnt groß auf.

    VW zeigt eine seriennahe Version eines GTI-Sondermodells
    VW zeigt eine seriennahe Version eines GTI-Sondermodells

    Audi rüstet den TT zum Fünfzylinderboliden auf
    Audi rüstet den TT zum Fünfzylinderboliden auf

    Belächelt oder misstrauisch beäugt wird die Tuner-Gemeinde von VW-Seite längst nicht mehr. Seit knapp zehn Jahren engagiert sich der Automobilkonzern als Sponsor des GTI-Treffens am Wörthersee (13. bis 16. Mai). Doch statt sich billig an die versammelten Fan-Massen anzuwanzen, ziehen die im österreichischen Reifnitz versammelten Konzernmarken alle Tuning-Register. Diesmal steht ein kommendes Geburtstagskind im Mittelpunkt.

    Die Azubis im Stammwerk haben aus einem Fabia eine Pick-up gemacht
    Die Azubis im Stammwerk haben aus einem Fabia eine Pick-up gemacht

    Denn ausgerechnet der Namensgeber und usprüngliche Aufhänger des Treffens wird im kommenden Jahr 40 Jahre alt. Auch wenn der Wörthersee längst für Fahrer sämtlicher jemals gebauter Konzernmodelle zum Anlaufpunkt geworden ist, hat der GTI als Ursprung doch eine Sonderstellung inne. Normalerweise tunt VW seinen Kompaktsportler daher zu teils abenteuerlichen Extrem-Boliden auf - man denke an das Zwölfzylindermodell von 2007 oder die Roadster-Variante vom vergangenen Jahr. Diesmal fällt die Vision deutlich realistischer aus: Das GTI Clubsport Concept ist ein seriennaher Vorgeschmack auf ein Geburtstags-Sondermodell, das 2016 auf den Markt kommen wird.

    Ein Bolide in Kombi-Form: Skoda zeigt auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee (13. bis 16. Mai) den neuen Rallye-Wagen Fab
    Ein Bolide in Kombi-Form: Skoda zeigt auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee (13. bis 16. Mai) den neuen Rallye-Wagen Fabia R5 als Kombi-Version

    Den Antrieb der Studie übernimmt eine 195 kW/265 PS starke Version des aus dem Standardmodell bekannten Zweiliter-Turbobenziners. Bislang gab es die nur beim spanischen GTI-Verwandten Seat Leon Cupra, während der Golf selbst in der Performance-Ausführung mit maximal 169 kW/230 PS Vorlieb nehmen musste. Bei der Clubsport-Studie kommt nun zusätzlich noch eine Boost-Funktion zum Einsatz, die die Leistung kurzzeitig noch einmal um zehn Prozent erhöht. Neben der Leistungssteigerung gibt es auch ein Design- und Aerodynamik-Upgrade. Das besteht unter anderem aus einen komplett neuen Frontstoßfänger, einem Dachkantenspoiler sowie einem Heckdiffusor.

    Das hätte sich dieser Bulli-Opa wohl auch nicht träumen lassen: Der 53 Jahre alte T1 feiert einen zweiten Frühling &#821
    Das hätte sich dieser Bulli-Opa wohl auch nicht träumen lassen: Der 53 Jahre alte T1 feiert einen zweiten Frühling – mit Porsche-Motor im Heck

    Die edle Konzernschwester Audi hingegen zeigt eher, was möglich als was realistisch wäre. Im Showcar TT Clubsport Turbo kommt der aus dem RS3 bekannte 2,5-Liter-Fünfzylinder in einer leistungsgesteigerten Version mit elektrischem Verdichter und 441 kW/600 PS zum Einsatz. Der e-Turbo wurde bislang lediglich in Diesel-Studien gezeigt, im Wörthersee-Renner kommt er das erste Mal in Verbindung mit einem Benziner zum Einsatz. Der neuartige Lader dreht ansatzlos auf Maximaldrehzahl und erhöht immer dann den Ladedruck, wenn für den konventionellen Abgasturbolader zu wenig Antriebsenergie im Abgas zur Verfügung steht. So sprintet der TT in 3,6 Sekunden auf 100 km/h und lässt dabei alle Serienmodelle der Marke unterhalb des Supersportwagens R8 stehen.

    Auch Skoda ist seit einigen Jahren in Reifnitz vertreten. In diesem Jahr zeigen die Tschechen die Studie Funstar. Der Pick-up auf Basis des Kleinwagens Fabia, gebaut von der Azubis im Stammwerk der Marke. Sie entfernten kurzerhand das Heck und machte Platz für die mit Aluminium ausgestattete Ladefläche. Ebenfalls weichen mussten die Serienpneus. Nun steht der Funstar auf wuchtigen 18-Zöllern, die eigentlich zum größeren Octavia RS gehören. Unter der Motorhaube kommt ein 1,2-TSI-Benziner mit 90 kW/122 PS zum Einsatz. Öffnungen auf der Motorhaube sollen den Pick-up allerdings sportlicher wirken lassen, handgemachte LED-Lichter an Front und Heck auffälliger und seine Kurven werden durch die Lackierung in Weiß und Grau betont. Und damit er bloß nicht zu brav wirkt, gibt es Außenspiegelklappen, Felgen und einen Kühlergrill in grellem Grün. Dass man sich in Tschechien auch auf gehobene Sportlichkeit versteht, soll das Showcar Fabia R5 Combi belegen. Der Kombi auf Basis des bekannten Rallye-Wagens wird von einem 1,6-Liter-Turbomotor  mit 205 kW/279 PS angetrieben.

    Dass man kein gigantischer Autohersteller mit unendlichen Ressourcen sein muss, um ein extremes Tuningauto auf die Beine zu stellen, zeigt der 390 kW/530 PS Renn-Bulli von Fred Bernhard. Er hat dem T1 nicht nur einen luftgekühlten Leichtmetall-Sechszylinder nebst Lenkung und Bremsanlage des Porsche 993 Bi-Turbo eingepflanzt. Die Kraft von 757 Newtonmetern Drehmoment überträgt das Sechsgang-Schaltgetriebe eines 996 GT3. Auf die Straße bringt der Bolide die Power über Reifen der Dimension 285/30/18 auf BBS-Rennsportfelgen. Dank großflächigem Einsatz von Carbon wiegt der Bulli nur 1.500 Kilo, was ein Leistungsgewicht von 2,8 kg/PS ergibt und eines Sportwagens würdig ist.

    Holger Holzer/SP-X

    Auto
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!