40.000
Aus unserem Archiv

Aufgefrischter Citroën C4 Cactus startet am 14. April

Citroën frischt den C4 Cactus auf. Das auf SUV getrimmte Kompaktauto kommt mit eleganterem Design, erweiterter Ausstattung und mehr Komfort am 14. April in den Handel.

Neuer Citroën C4 Cactus
Bessere Dämmung und ergonomische Sitze: Das sind Änderungen des überarbeiteten Citroën C4 Cactus.
Foto: Citroën – dpa

Köln (dpa/tmn). Der neue Citroën C4 Cactus steht in den Startlöchern. Er wird ab 14. April bei den Händlern stehen und mindestens 17 490 Euro kosten. Das teilt der französische Hersteller mit.

Zu den wichtigsten Neuerungen des C4 Cactus zählen ein Fahrwerk mit hydraulischen Dämpfern und besonders ergonomische Sitze. Außerdem haben die Franzosen die Dämmung verbessert und mit dem Design die Möglichkeiten zur Personalisierung ausgeweitet.

Zur optionalen Ausstattung zählen bis zu zwölf Assistenzsysteme inklusive einer Geschwindigkeitsbegrenzung, die auch Verkehrsschilder erkennt sowie Online-Navigation und LED-Scheinwerfer.

Für den Antrieb stellt Citroën zunächst zwei Benziner mit 81 kW/110 PS oder 96 kW/131 PS sowie einen Diesel mit 73 kW/99 PS zur Wahl. Später folgt ein zweiter Diesel mit 96 kW/131 PS.

Aktuell erreicht der C4 Cactus damit Spitzengeschwindigkeiten von 184 bis 193 km/h und kommt auf Verbrauchswerte zwischen 3,6 und 5,3 Litern. Das entspricht CO2-Werten von 94 bis 119 g/km.

Auto
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!