Heißer Snack für kalte Tage

Maroni im Ofen zubereiten

Wenn man nicht auf den Weihnachtsmarkt kann, muss dieser in die heimische Küche kommen: Esskastanien bieten sich hierfür hervorragend an. Sie sind kinderleicht im Ofen zuzubereiten. Und gesund.

Maroni aus dem Ofen
Heiße Maroni: Sie schmecken lecker und sind gesund.
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Krefeld (dpa/tmn). Der perfekte Snack für den Winter-Spaziergang mit der Familie: Heiße, duftende Maroni sind nährstoffreich und ganz einfach im Backofen zuzubereiten. Laut dem Rezept des Informationsdienstes „Food-Monitor“ zunächst die spitzen Enden mit eine Schere abschneiden.

Anschließend an der runden Seite die Kastanien gekreuzt einschneiden. Dabei darauf achten, dass das Messer so scharf ist, dass es bis zum Fruchtfleisch durchdringt, denn sonst können die Früchte später platzen.

Die Maroni nun auf ein Backblech legen und für 20 bis 30 Minuten bei 200 bis 220 Grad im Backofen erhitzen. Tipp: Eine Schale Wasser in den Ofen stellen. So wird die Luftfeuchtigkeit erhöht, was ein Austrocknen verhindert. Geröstete Maronen aus dem Ofen nehmen und warm schälen und verzehren.

Die Vertreter der Nussfrüchte enthalten Ballaststoffe, Magnesium, Kalium, Vitamin C und B-Vitamine, so „Food-Monitor“.

© dpa-infocom, dpa:201223-99-797302/2

Food-Monitor Maroni-Rezept