40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Visitenkarte gleich einstecken ist unhöflich
  • Aus unserem Archiv

    Visitenkarte gleich einstecken ist unhöflich

    Berlin/Landsberg (dpa/tmn) - Im asiatischen Raum sind Visitenkarten unter Geschäftsleuten eigentlich Pflicht , auch hierzulande bleibt der gut Vorbereitete damit in Erinnerung. Doch beim Umgang mit den Kärtchen lauern Fettnäpfchen.

    Das Kärtchen nach der Übergabe in der Hosentasche verschwinden zu lassen, gilt als unhöflich, warnt Karriereberaterin Karin Felicitas Hallinger aus Landsberg. Korrekt verhalte sich, wer die Karte das ganze Gespräch über in der Hand behält oder bei der Unterhaltung im Sitzen sichtbar auf dem Tisch ablegt. Ein Fauxpas sei es auch, die Karte im Beisein des Gesprächspartners zu beschreiben. Um nicht unfreiwillig respektlos zu erscheinen, helfe es, sich Visitenkarten als rohe Eier vorzustellen, so Hallinger. Dann könne im Umgang damit auch nicht viel schiefgehen.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    13°C - 15°C
    Mittwoch

    11°C - 19°C
    Donnerstag

    12°C - 18°C
    Freitag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!