40.000
Aus unserem Archiv

Viele würden Fortbildung statt Gehaltsplus akzeptieren

Berlin/Hamburg (dpa/tmn) – Infolge der Wirtschaftskrise würden viele Erwerbstätige statt einer anstehenden Gehaltserhöhung auch eine bezahlte Fortbildung akzeptieren. Das hat eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des Instituts für Lernsysteme (ILS) ergeben.

Befragt wurden 645 Erwerbstätige zwischen 20 und 40 Jahren. Drei Viertel von ihnen (75 Prozent) sind demnach bereit zu einem solchen Tauschgeschäft. Rund jeder Dritte (36 Prozent) würde darauf sogar ohne weitere Bedingungen eingehen. Jeder Fünfte (19 Prozent) will sich nur auf einen solchen Kompromiss einlassen, wenn er sich die Weiterbildung selbst aussuchen darf. Und für ein weiteres Fünftel (20 Prozent) ist die Voraussetzung, dass eine vom Arbeitgeber finanzierte Fortbildung sie für eine höhere Position im Unternehmen qualifiziert.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

11°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!