40.000
Aus unserem Archiv
Stuttgart

Umfrage: Deutsche vertrauen Lebensrettern und Piloten

dpa

Was Ex-Bundespräsident Wulff fehlte, scheint Feuerwehrleuten sicher: Laut einer Studie genießt die Berufsgruppe das meiste Vertrauen der Bundesbürger. Anders sieht es bei Politikern und Priestern aus.

Feuerwehrmann im Einsatz
Genießen hohes Vertrauen in der Bevölkerung: Feuerwehrmänner.
Foto: Peter Endig – DPA

Feuerwehrleute, Krankenschwestern und Piloten haben nach einer Umfrage die vertrauenswürdigsten Berufe. In Deutschland sprachen ihnen bei einer Studie des Magazins «Reader's Digest» jeweils mehr als 90 Prozent «sehr hohes» oder «ziemlich hohes» Vertrauen aus. Die drei Berufsgruppen verteidigten damit den Spitzenplatz aus dem vergangenen Jahr, wie der Verlag am Mittwoch (21. März) in Stuttgart mitteilte. Auf dem hintersten Platz landeten Politiker, die sogar weniger Vertrauen als Autoverkäufer genießen.

Deutschlands Priester und Pfarrer verloren weiter an Vertrauen. Im Vergleich zu 2011 ging der Wert um zwei Punkte auf 37 Prozent zurück, im Jahr zuvor war er vermutlich im Zuge des Missbrauchsskandals um zwölf Prozentpunkte abgesackt.

Besser sieht es in lebensrettenden Berufen aus. Apotheker und Ärzte kamen dieses Jahr mit je mehr als 80 Prozent auf die Plätze vier und fünf. Am Ende der nationalen Skala stehen Politiker, denen nur neun Prozent der Teilnehmer «sehr» oder «ziemlich» vertrauen. Etwas mehr Vertrauen schenkten die Befragten Autohändlern (11 Prozent) und Fußballern (15 Prozent).

Für die Studie hatte das Magazin 27 467 Leser in 15 europäischen Ländern befragt, davon 7474 in Deutschland. Nach Verlagsangaben wurde die Umfrage für die Altersgruppe über 20 Jahre repräsentativ ausgewertet.

Ergebnisse der Studie für Deutschland

Rangliste der Ausbildungsberufe

Beliebte Berufe

Nach einer «Reader's Digest»-Studie schenken die Deutschen Feuerwehrleuten, Krankenschwestern und Piloten das größte Vertrauen. In der Rangliste der beliebtesten Ausbildungsberufe, die das Bundesinstitut für Berufsbildung führt, spiegelt sich dieses Ideal jedoch nicht wider. Unter den Lehrberufen entscheiden sich die meisten Frauen für einen Job als Verkäuferin, Männer werden am liebsten Automechaniker. Darüber hinaus sind kaufmännische Berufe am begehrtesten.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!