40.000
Aus unserem Archiv
Dubai

Mehrsprachige Menschen lösen Probleme besser

dpa

Wer mehr als eine Sprache beherrscht, kann besser Probleme lösen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Amerikanischen Universität in Scharjah (Vereinigte Arabische Emirate).

Der Studie zufolge fällt es mehrsprachigen Menschen leichter, eine Fragestellung von verschiedenen Blickwinkeln aus zu betrachten. Sie versteifen sich beim Nachdenken über ein Problem auch nicht so schnell auf eine bestimmte Lösungsvariante, wie Menschen, die nur eine einzige Sprache verstehen. Das macht sie kreativer und hilft ihnen, innovative und originelle Lösungen zu finden.

Für die Untersuchung unter der Leitung von Anatoliy Kharkhurin waren 150 Psychologie-Studenten des Brooklyn College in New York befragt worden waren. Kharkhurin legte 103 Immigranten aus den Staaten der früheren Sowjetunion, die sowohl russisch als auch englisch sprechen, einen schriftlichen Test vor. Die gleichen Testfragen wurden zudem von 47 Studenten beantwortet, die nur ihre Muttersprache Englisch beherrschen.

Das Ergebnis: Den Einsprachigen fiel es zwar oft leichter, kreative Bezeichnungen zu finden. Bei Testfragen, mit denen die nonverbale Kreativität und die Fähigkeit zur Problemlösung gemessen werden sollte, schnitten die Mehrsprachigen jedoch deutlich besser ab. Für eine frühere Studie hatte Kharkhurin bereits Menschen befragt, die sowohl Englisch als auch Persisch sprechen. Er selbst wurde in Moskau geboren und lebte später in den Niederlanden sowie in den USA.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

2°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Donnerstag

3°C - 8°C
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

1°C - 8°C
Sonntag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!