40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Mehr Fehlzeiten wegen psychischer Krankheiten
  • Aus unserem Archiv
    Hamburg

    Mehr Fehlzeiten wegen psychischer Krankheiten

    Arbeitnehmer in Deutschland fehlen nach Zahlen der Techniker Krankenkasse (TK) immer öfter wegen psychischer Erkrankungen. Innerhalb eines Jahres nahmen die Fehlzeiten mit psychischen Diagnosen um fast 14 Prozent zu.

    Starker Anstieg
    Um fast 14 Prozent nahmen die Fehlzeiten deutscher Arbeitnehmer aufgrund psychischer Erkrankungen im vergangenen Jahr zu. (Bild: dpa)

    Wie die TK am Freitag (11. Februar) in Hamburg mitteilte, seien das durchschnittlich rund zwei Tage je Arbeitnehmer. Damit habe sich der seit Jahren bestehende Trend 2010 beschleunigt. Insgesamt fehlten die gut 3,5 Millionen bei der TK versicherten Beschäftigten im Durchschnitt 12,3 Tage, was einem Krankenstand von 3,36 Prozent entspricht (2009: 3,32 Prozent).

    Dem Anstieg bei psychischen Diagnosen stand ein Rückgang der Atemwegserkrankungen gegenüber. Die geringsten Fehlzeiten gab es in Baden-Württemberg mit durchschnittlich 9,9 Tagen. In Mecklenburg-Vorpommern registrierte die TK mit 15,5 Tagen die längsten Ausfälle.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Regina Theunissen
    0261/892267 oder 0170/6322020
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!