40.000
Aus unserem Archiv

Mediziner brechen nur selten ihr Studium ab

Berlin/Hannover (dpa/tmn) – Medizin gilt als «Hammerfach» an der Uni – aber die Abbrecherquote ist vergleichsweise niedrig. So geben nur fünf Prozent der angehenden Ärzte ihr Studium auf.

Arzt
Traumberuf Arzt: Medizinstudenten brechen selten ihr Studium ab. (Bild: dpa)

Darauf weist der Medizinische Fakultätentag in Berlin hin. Er beruft sich auf Daten des Hochschul-Informations-Systems (HIS) zum Absolventenjahrgang 2006. Demnach ist die Quote in Medizin deutlich niedriger als in anderen Fächern. In den Ingenieurwissenschaften lag sie zum Beispiel bei 25 Prozent, in Mathematik und Naturwissenschaften bei 28 Prozent. Im Schnitt werfen 21 Prozent aller Studienanfänger das Handtuch.

Auch ist die Abbruchquote in Medizin gesunken: Aus dem Absolventenjahrgang 2002 waren noch elf Prozent der Studienanfänger vorzeitig ausgestiegen. Ganz zu Unrecht gilt Medizin aber dennoch nicht als «Hammerfach»: Die wichtigsten Gründe für einen Abbruch sind Leistungsprobleme. Gut jeder Vierte der ausgestiegenen Mediziner (27 Prozent) gibt an, in erster Linie wegen Überforderung das Studium an den Nagel gehängt zu haben. Jeder Sechste (17 Prozent) nennt Prüfungsversagen als Hauptgrund.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!