40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Leistungsgefälle bei deutschen Mathematik-Lehrern
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Leistungsgefälle bei deutschen Mathematik-Lehrern

    Unter angehenden deutschen Mathematiklehrern klaffen deutliche Leistungsunterschiede - wie in kaum einem anderen Land der Welt. Dies zeigt eine am Donnerstag (15. April) veröffentlichte internationale Mathematik-Lehrerstudie.

    Mathematikunterricht
    Mathematik-Unterricht: Nicht nur unter Schülern, auch unter Lehrern gibt es große Leistungsunterschiede. (Bild: dpa)

    Verglichen wurden die Leistungen von mehr als 20 000 künftigen Mathematiklehrern aus 17 Staaten in der Endphase ihrer Ausbildung. Deutsche Grundschullehrer wie auch Gymnasiallehrer mit einer speziellen mathematischen Fachausbildung können danach im weltweiten Leistungsvergleich gut mithalten - sowohl mit ihrem theoretischen Wissen als auch mit ihren pädagogischen Vermittlungsfähigkeiten. Allgemeine Grundschullehrer ohne fachbezogene Vertiefung - die allerdings häufig auch Mathematik unterrichten müssen - wie auch Haupt- und Realschullehrer fallen dagegen mit ihren Mathematik- Kompetenzen deutlich zurück.

    Zum Teil hätten die Lehrer ohne spezielles Fachstudium Probleme, Mathematikaufgaben zu lösen, die auf dem Niveau ihrer Schüler liegen, sagte die Schulforscherin Sigrid Blömeke von der Humboldt-Universität Berlin. «Mit ihrem überwiegend noch aus der Schule stammenden Wissen können diese Lehrer kaum erfolgreich Mathematikunterricht durchführen.»

    Blömeke und ihre Hamburger Kollegin Gabriele Kaiser sehen einen engen Zusammenhang zwischen Lehrerkompetenz und Schülerleistung. Gute Lehrer führten in der Regel zu guten Schülern. Blömeke: «Dabei ist ein Teil der Lehrer leider unzureichend auf die anspruchsvolle Aufgabe vorbereitet, Schüler zu den bundesweit gesetzten Bildungsstandards im Fach Mathematik zu führen.» Mathematik sei heute Schlüsselwissenschaft für viele Berufe.

    Besonders groß waren die Unterschiede bei angehenden deutschen Grundschullehrern - je nach dem ob sie Mathematik als Schwerpunkt im Studium gewählt hatten. Deutsche Grundschullehrer landeten insgesamt mit ihren Leistungen im Mittelfeld - deutlich hinter den Spitzenländern Taiwan und Singapur, aber auch noch mit erheblichem Abstand zur Schweiz und zu Russland.

    Angehende Gymnasiallehrkräfte in Deutschland zeichneten sich dagegen im internationalem Vergleich durch «herausragende Kompetenzen» im Fach Mathematik aus, heißt es in der Studie. Sie wurden nur noch von Lehrern aus Taiwan übertroffen. Die deutschen Junglehrer am Gymnasium hatten häufig als Schüler in der Oberstufe Mathematik als Leistungskurs belegt und verfügten im Abitur über einen überdurchschnittlichen Notenschnitt von 1,98.

    Auffällig ist das deutlich höhere Alter deutscher Lehrer bei Berufseintritt. International betrachtet ist eine typische Grundschullehrkraft am Ende ihrer Ausbildung 24 Jahre alt und weiblich. Die junge Lehrerin in Deutschland hat das 27. Lebensjahr vollendet. Sekundarstufen-I-Lehrer starten in Deutschland im Schnitt mit 30 Jahren in den Beruf - international mit 24.

    Die Studie wurde von der Organisation International Association for the Evaluation of Educational Achievement durchgeführt, die auch die TIMSS- und IGLU-Schulstudien verantwortet.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!