40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Krise sorgt für Einkommenseinbußen
  • Aus unserem Archiv
    Düsseldorf

    Krise sorgt für Einkommenseinbußen

    Wegen der Wirtschaftskrise haben viele Beschäftigte Einkommenseinbußen hinnehmen müssen. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung der Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf.

    An der nicht-repräsentativen Erhebung haben sich von August bis Dezember 2009 rund 10 000 Personen beteiligt. Jeder Neunte davon (11 Prozent) gibt an, dass sein Monatseinkommen gesunken ist. «Das ist zum einen ein Effekt der Kurzarbeit», erläutert Reinhard Bispinck vom Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Stiftung. Gleichzeitig zeige sich, dass Betriebe an Sonderzahlungen für Beschäftigte sparen.

    So sagt jeder Siebte (14 Prozent), dass Bonuszahlungen geringer als früher ausgefallen sind. Jeder Neunte (11 Prozent) gibt an, dass er weniger Weihnachtsgeld bekommen hat. Und etwas weniger beklagen Kürzungen bei Zulagen und Zuschlägen (9 Prozent) oder dem Urlaubsgeld (8 Prozent).

    Noch häufiger gibt es Einschnitte in der Metallindustrie, die den Angaben nach besonders stark von der Krise gebeutelt ist. Rund ein Drittel (32 Prozent) der Beschäftigten dieser Branche klagt über ein niedrigeres Monatseinkommen. Weniger Sonderzahlungen und Boni haben nach eigenen Aussagen 29 Prozent. Fast ein Viertel mussten geringere Zulagen und Zuschläge (24 Prozent) oder ein gekürztes Weihnachtsgeld (23 Prozent) hinnehmen, rund ein Sechstel weniger Urlaubsgeld (17 Prozent).

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!