40.000
Aus unserem Archiv
Köln

Frauen immer noch selten in der Forschung

dpa/tmn

Frauen sind in der Forschung immer noch deutlich in der Minderheit. Darauf weist das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hin. So waren 2007 fast die Hälfte (45 Prozent) der Erwerbstätigen im Alter von 15 bis 65 Jahren Frauen.

Und trotzdem bilden sie nur rund ein Fünftel (22 Prozent) der Forscher und Ingenieure. Im verarbeitenden Gewerbe war nur jeder neunte Forscher weiblich (11 Prozent). Am häufigsten sind in diesem Gewerbe Forscherinnen in der Textilbranche vertreten (38 Prozent). Danach folgen das Ernährungsgewerbe (36 Prozent), die chemische Industrie (31 Prozent) und das Holz-, Papier- und Druckgewerbe (26 Prozent).

Stark unterrepräsentiert sind Frauen in der Forschung im Fahrzeugbau sowie in der Metallerzeugung (je 9 Prozent). Am seltensten innerhalb des verarbeitenden Gewerbes sind sie bei Herstellern von Geräten zur Datenverarbeitung (8 Prozent) und im Maschinenbau (7 Prozent) zu finden. Die Daten hat der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft erhoben.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

18°C - 34°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

12°C - 22°C
Samstag

11°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!