40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Erster Ausbildungstag: Vorstellen und Fragen stellen
  • Aus unserem Archiv
    München

    Erster Ausbildungstag: Vorstellen und Fragen stellen

    Auszubildende sollten sich an ihrem ersten Ausbildungstag bei den Vorgesetzten vorstellen. Auch bei den neuen Kollegen macht das einen guten Eindruck.

    Der erste Tag als Azubi
    Wer von Anfang an einen guten Eindruck machen will, sollte sich namentlich vorstellen. (Bild: Marks/dpa/tmn)
    Foto: DPA

    «'Mein Name ist Susi Müller. Ich habe hier heute meinen ersten Ausbildungstag für die Ausbildung zur Bürokauffrau.' Damit ist man gut beraten», erklärt Ausbildungsexpertin Sabine Bleumortier aus München. Normalerweise würden die Auszubildenden dann auch den Kollegen vorgestellt. Sollte dies nicht gemacht werden, sollte der Auszubildende selbst die Initiative ergreifen und sich bei Kollegen vorstellen.

    Außerdem ist Nachfragen nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. «Besser ist, wenn ein Azubi einmal zu viel fragt, als einmal zu wenig, und es läuft dann etwas schief», sagt die Expertin. Außerdem zeigen Fragen das Interesse am neuen Job. Wenn Auszubildende das Gefühl hätten, sie stellen zu viele Fragen, dann erst einmal überlegen, ob die Frage wirklich notwendig ist oder Fragen aufschreiben und später ansprechen.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!