40.000
Aus unserem Archiv

«Eigenlob stinkt» gilt beim Bewerben nicht

Frankfurt/Main/Bochum (dpa/tmn) – Absolventen brauchen nicht nur gute Zeugnisse, um einen passenden Job zu finden. Sie müssen sich beim Bewerben auch richtig verkaufen können.

Als Erstes sollten sie sich daher über ihre eigenen Stärken klarwerden, rät der Karriereberater Hermann Refisch aus Frankfurt. Dazu gehörten positive persönliche Eigenschaften, Fachwissen oder Berufserfahrung. Im zweiten Schritt müssten Absolventen lernen, diese Punkte als «Verkaufsargumente» im Bewerbungsgespräch anzubringen, sagte Refisch der Zeitschrift «Unicum Beruf Technik».

Absolventen dürften sich nicht scheuen, in solchen Situationen Werbung in eigener Sache zu betreiben. Denn der Spruch «Eigenlob stinkt» gelte hierbei nicht. Im Gegenteil: Absolventen müssten ihre Stärken hervorheben und Schwächen wegargumentieren können, um Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Auch auf Lob von anderen lasse sich verweisen, wenn Bewerber sich von ihrer Schokoladenseite zeigen wollen. Allerdings müssen sie dabei bei der Wahrheit bleiben: Lügen und bluffen sei tabu, warnt Refisch.

/serviceline/beruf_bildung/
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Dienstag

12°C - 23°C
Mittwoch

8°C - 19°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

7°C - 17°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!