40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Beim Berufseinstieg ist Zurückhaltung gefragt
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Beim Berufseinstieg ist Zurückhaltung gefragt

    Neulinge im Betrieb halten sich am Anfang besser zurück. Ein Auftritt nach dem Motto «Hoppla, hier komm' ich» komme nicht gut an bei den neuen Kollegen, warnt Esther Hartwich vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin.

    Richtig sei es, zunächst das Miteinander im neuen Betrieb zu beobachten und sich offen für die Erklärungen der anderen zu zeigen, rät Hartwich im DIHK-Magazin «position». Ein typischer Anfängerfehler sei es auch, andere vorschnell zu duzen. Um das zu vermeiden, sollten Berufseinsteiger zunächst jeden siezen, dem sie im Betrieb begegnen. Denn das Duzen ist erst erlaubt, wenn es einem angeboten wird.

    Berufseinsteiger müssen außerdem darauf achten, dass sie den neuen Arbeitsalltag geregelt bekommen und Aufgaben termingerecht erledigen. Gerade Berufsanfänger verlieren Hartwich zufolge aber schnell den Überblick. Dagegen helfe es, sich in der Anfangszeit immer «To-do-Listen» anzulegen, auf denen alle Aufgaben vermerkt sind. Dabei klären neue Mitarbeiter am besten auch gleich, was bis wann erledigt sein muss. Im Zweifel fragen sie den Chef, welche Aufgabe oberste Priorität hat.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    0°C - 8°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!