Ein weihnachtlicher Parasit zum Küssen: Misteln im Garten

Veitshöchheim (dpa/tmn) – In der Weihnachtszeit ist die Mistel heiß begehrt: Ein Kuss unter ihrem Laub soll einem Paar Glück bescheren. Und ein Strauß an der Tür böse Geister abwehren – so wollen es zumindest die alten Bräuche.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net