Kaltes Wasser

Wie man Grillflecken richtig behandelt

Sommerzeit ist Grillzeit. Und dabei gibt es durchaus mal einen Fettfleck auf der Tischdecke oder dem T-Shirt. Wie bekommt man den wieder weg?

Grillwurst auf einem Pappteller
Schnell landet beim Grillen ein Stück Wurst oder Ketchup auf der Picknickdecke – die Flecken sollte man mit kaltem Wasser behandeln.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Beim Grillen passiert es schnell, dass Ketchup oder Fleischsaft auf dem T-Shirt oder der Tischdecke landet. Das ist ärgerlich, aber solche Flecken lassen sich wieder auswaschen – doch besser nicht mit heißem Wasser.

Egal ob Fett- oder Ketchup-Flecken, man sollte ihnen in jedem Fall mit kaltem Wasser zu Leibe rücken, empfiehlt das Forum Waschen. Denn in Fett ist Eiweiß enthalten – und das gerinnt bei über 40 Grad Celsius. Besser sei es, starke Fettflecken mit Gallseife vorzubehandeln und dann in die Wäsche zu geben.

Ketchup-Flecken sollten hingegen sofort mit kaltem Wasser ausgewaschen werden, bevor sie eintrocknen.

Auch auf Sitzpolstern sollte man Flecken am besten direkt entfernen. Tipp: In warmes Wasser einen Spritzer Feinwaschmittel hinzugeben und mit einem Schwamm oder einer weichen Bürste abwaschen.

Zuvor sollte jedoch an einer unauffälligen Stelle des Polsters getestet werden, ob der Stoff gegebenenfalls abfärbt. Der Schaum muss nach der Reinigung mit klarem Wasser entfernt werden.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-896670/2