Archivierter Artikel vom 10.06.2022, 12:07 Uhr

Mehr Tempo – Autonome Autos

Autonomes Fahren ist bislang nur bei geringen Geschwindigkeiten erlaubt. Künftig dürfte das Limit deutlich höher liegen.

Von Holger Holzer/SP-X

SP-X/Genf. Autonome Autos dürfen künftig deutlich schneller fahren. Die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen (UNECE) hat sich darauf geeinigt, die Höchstgeschwindigkeit für Roboterfahrzeuge von 60 auf 130 Kilometer anzuheben. Auch Spurwechsel sollen dann erlaubt sein. Die Pläne müssen Ende Juni noch vom UNECE-Weltforum für die Harmonisierung von Fahrzeugvorschriften bestätigt werden, in Kraft treten könnte die Regelung Anfang 2023.

Das Tempo-60-Limit gilt zum Beispiel bislang auch für den autonomen „Drive Pilot“, den Mercedes als weltweit erster Hersteller in S-Klasse und EQS anbietet. Die Technik der Limousinen erlaubt auf bestimmten Autobahn-Teilstrecken sogenanntes hochautomatisiertes Fahren. Während der Computer lenkt, bremst und beschleunigt, darf der Mensch hinterm Steuer den Blick dauerhaft von der Straße abwenden – etwa zum Zeitunglesen. Ein Eingriff in die Fahrt muss aber jederzeit binnen Sekunden möglich sein. Aktuell ist dies nur bei Stau oder zähflüssigem Verkehr möglich, künftig wäre es auch bei Reisetempo erlaubt.

Holger Holzer/SP-X