Archivierter Artikel vom 29.11.2021, 17:07 Uhr

Zoe an der Spitze – E-Auto-Bestseller in Europa

Mit acht Jahren Bauzeit zählt der Renault Zoe zu den dienstältesten E-Autos. Seinem Erfolg tut das keinen Abbruch.

Von Holger Holzer/SP-X

SP-X/Uxbridge. Der Kleinwagen Renault Zoe war im Oktober Europas meistverkauftes E-Auto. Laut dem Beratungsunternehmen Jato wurden in der EU 6.438 Einheiten des Modells neu zugelassen, 35 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Auf Rang zwei folgte der VW ID.3 mit 5.539 Einheiten (minus 47 Prozent). Den dritten Platz eroberte der Newcomer Dacia Spring mit 5.277 Neuzulassungen. Komplettiert werden die Top Ten durch Skoda Enyaq, VW ID.4, Fiat 500, Kia Niro, Peugeot 208, Hyundai Ioniq 5 und Smart Fortwo. Bei den Plug-in-Hybriden hielt der Ford Kuga mit 3.778 Neuzulassungen die Spitzenposition.

Insgesamt wurden im Oktober in der EU 181.300 E-Autos und Plug-in-Hybride neu zugelassen, was einem Marktanteil von rund 23 Prozent entspricht. In den Vorjahren lag der Anteil elektrifizierter Pkw bei 13 Prozent (2020) beziehungsweise 4 Prozent (2019).

Holger Holzer/SP-X