Weniger Verkehrstote im Juli – Unfallstatistik

Im Juli 2021 kamen Menschen weniger zu Tode als im Vorjahresmonat. Auch die Bilanz des laufenden Jahres fällt besser aus als 2020.

. Im ersten Halbjahr 2015 sind 1.593 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, das sind 22 Personen oder 1,4 Prozen
. Im ersten Halbjahr 2015 sind 1.593 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, das sind 22 Personen oder 1,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum

SP-X/Wiesbaden. Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Juli gesunken. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts kamen 268 Menschen bei Unfällen ums Leben, 4 Prozent beziehungsweise 9 Personen weniger als im Vergleichsmonat 2020. Die Zahl der Verletzten sank um 4 Prozent auf 33.000.

Seit Jahresbeginn registrierte die Polizei 1,2 Millionen Straßenverkehrsunfälle, was einem Rückgang um 2 Prozent gegenüber den ersten sieben Monaten des Vorjahres entspricht. Darunter waren 135.400 Unfälle mit Personenschaden (minus 9 Prozent). Die Zahl der Todesopfer ist um 11 Prozent auf 1.390 Menschen gesunken, die Zahl der Verletzten um 9 Prozent auf 167 200.

Holger Holzer/SP-X