Weniger Schwarzfahrer bei der Bahn – Zugfahren ohne Ticket

Die deutschen Bahnfahrer werden immer ehrlicher. Oder die Schwarzfahrer zunehmend gewitzter.

Die Zahl der Schwarzfahrer bei der Bahn sinkt
Die Zahl der Schwarzfahrer bei der Bahn sinkt

SP-X/Berlin. Der Anteil der Schwarzfahrer an den Bahn-Kunden sinkt. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres erhobenen die Kontrolleure in Nah- und Fernzügen der Deutschen Bahn rund 832.458 Mal ein sogenanntes Erhöhtes Beförderungsentgelt, wie aus einer Statistik der Bundesregierung hervorgeht. Bei rund 1,23 Milliarden Fahrgästen im gleichen Zeitraum entspricht das einer Quote von 0,068 Prozent. Im Gesamtjahr 2018 lag der Schwarzfahrer-Anteil noch bei 0,073 Prozent, 2015 sogar bei 0,09 Prozent. Der Großteil der Passagiere ohne gültiges Ticket, insgesamt rund 772.000 Personen, wurden im laufenden Jahr in Regionalzügen, S-Bahnen und Bussen erwischt.

Dirk Schwarz/SP-X