Archivierter Artikel vom 26.11.2021, 14:07 Uhr

Wachsende Dominanz in der Heimat – Chinas Autohersteller

Jahrzehntelang war Chinas Automarkt ein Paradies für westliche und asiatische Hersteller. Doch mittlerweile erobern sich die Chinesen den eigenen Markt zurück.

Von Holger Holzer/SP-X
Mit dem 01 kann man lautlos stromern oder auch einen flotten Landstraßenritt absolvieren
Mit dem 01 kann man lautlos stromern oder auch einen flotten Landstraßenritt absolvieren

SP-X/Paris. Chinas Autohersteller kommen ihren Marktanteils-Zielen in der Heimat näher. In den ersten zehn Monaten des Jahres entfielen 39 Prozent der neuen Pkw auf die heimischen Marken, wie die Beratungsagentur Inovev ermittelt hat. Damit sind sie nur noch knapp von dem langfristigen Regierungs-Ziel eines 40-prozentigen Marktanteils entfernt. Nicht mitgezählt werden jeweils die im Rahmen von Joint Ventures gebauten Fahrzeuge. Zum Vergleich: 2013 lag der Marktanteil der heimischen Marken bei rund 30 Prozent.

Größte Anbieter war Geely; der private Konzern positionierte sich auf Rang fünf hinter VW, GM, Toyota und Honda. Ebenfalls unter den zehn größten Herstellern fanden sich Changan, Great Wall, Chery und SAIC. Die Chinesen profitieren nicht nur von ihrem eigenen Wachstum, sondern auch von der Schwäche ausländischer Hersteller. VW etwa büßte zuletzt 15 Prozent ein, Hyundai-Kia 25 Prozent.

Holger Holzer/SP-X