Tesla Roadster als Vorreiter einer neuen Ära – Matchbox wird nachhaltig

Matchbox macht seine legendären Spielzeugautos umweltfreundlicher. Ab 2022 soll die Carbon-Neutral-Serie starten. Erstes Modell aus Öko-Plastik wird der Tesla Roadster.

Mit dem Tesla Roadster brechen bei Matchbox neue Zeiten an
Mit dem Tesla Roadster brechen bei Matchbox neue Zeiten an

SP-X/El Segundo/Kalifornien. Nachhaltigkeit ist eines der großen Themen der Autobranche. Mittlerweile auch en miniature. Spielzeughersteller Mattel hat für seine Matchbox-Autos eine Carbon-Neutral-Serie angekündigt, dessen erster Vertreter ein aus 99 Prozent recyceltem Material hergestellter Tesla Roadster sein wird. Kommendes Jahr will Mattel das neue 1:64-Modell auf den Markt bringen.

Dem Tesla sollen weitere Matchbox-Modelle folgen, die sich nicht nur durch eine CO2-neutrale Produktion und recycelte Materialien auszeichnen, sondern außerdem in Kartons aus wiederverwertbarer Pappe verpackt werden. Als langfristiges Ziel will Mattel bis 2030 nicht nur alle Matchbox-Autos, sondern außerdem seine Spielsets und Verpackungen grundsätzlich aus 100 % recyceltem, recycelbarem oder biobasiertem Kunststoff herstellen.

Mario Hommen/SP-X