Archivierter Artikel vom 03.08.2020, 16:07 Uhr

Strommenge sinkt – Energiebedarf in der Autoproduktion

Bei der Autoproduktion wird viel Energie verbraucht und tonnenweise CO2 freigesetzt. Die Gesamtmengen sind in den vergangenen 15 Jahren aber stark gesunken.

Masken gehören zum Produktionsalltag
Masken gehören zum Produktionsalltag

SP-X/Brüssel. Der Energieeinsatz in der Pkw-Produktion sinkt. Im vergangenen Jahr erreichte er dem Branchenverband ACEA zufolge bei den Mitgliedsunternehmen umgerechnet rund 40,5 Megawattstunden pro Fahrzeug, was einer Verbesserung von 17 Prozent gegenüber 2005 entspricht. Der CO2-Ausstoß pro gebautem Fahrzeug ist im gleichen Zeitraum um 38 Prozent auf gut 10 Tonnen gesunken. Bei einer Lebens-Fahrleistung von 150.000 Kilometern entspricht das einem CO2-Ausstoß von knapp 67 Gramm pro Kilometer zusätzlich zu den betriebsbedingten Emissionen. Die liegen in der EU für Neuwagen aktuell bei 123 Gramm pro Kilometer.

Holger Holzer/SP-X